Case Study
Phantastische Tierfilme von National Geographic durch 3D-Druck
national geographic 3d printed crittercam
Client
National Geographic
Industry
Entertainment
capabilities used
SLS
«In nur wenigen Tagen hatten wir unsere SLS 3D-gedruckten Teile in der Hand. Die Herstellung von direkt digital gefertigten Teilen spart uns Zeit, da wir sie sofort einbauen können, und zugleich Geld, weil wir die Teile nicht bearbeiten müssen.»

Die Forschungskamera Crittercam wurde von dem Meeresbiologen und Filmemacher Greg Marshall erfunden. Die erste Generation der Crittercam führte National Geographic bereits 1987 ein, und seitdem wurde sie kontinuierlich verbessert. Zu sehen ist der Einsatz der Crittercam in zahlreichen DVDs von National Geographic, etwa im «Marsch der Pinguine» oder der Reihe «Abenteuer Wildnis».

Das Besondere an diesem Forschungswerkzeug besteht darin, dass es von wild lebenden Tieren getragen werden kann. Es kombiniert Video- und Audioaufnahmen mit der Erfassung von Umgebungsdaten wie Wassertiefe, Temperatur, Geschwindigkeit und Beschleunigung. Außerdem kann es dreidimensionale Profile der Tauchgänge von Meerestieren erstellen.

Mit den kompakten Systemen können Wissenschaftler das Verhalten von Tieren ohne den Einfluss durch einen menschlichen Beobachter untersuchen. Indem Crittercam solide Daten mit packenden Bildern kombiniert, bringt das System die Perspektive des Tieres in die Wissenschaft und liefert zugleich die Botschaften des Naturschutzes an das weltweite Fernsehpublikum.

Aufgabe

Mit einer neuen Version wollten Greg Marshall und sein Team das Kamerasystem noch kleiner und leichter machen und zudem die neueste Audio- und Videotechnologie integrieren und die Kamera noch robuster machen. Sie entschieden, dass ein anwendungsspezifisch hergestelltes SLS-Teil mehrere dieser Ziele ermöglichen und zugleich völlige Designfreiheit bieten würde. Das gesuchte Teil wurde benötigt, um die Controller-Platine, die auf dem Rücken des Tieres befestigt wird, abzustützen und zu zentrieren und zugleich als tragende Struktur für die Befestigung der Kamera zu dienen.

Lösung

Da die Techniker von National Geographic bereits mit Quickparts vertraut und sehr zufrieden waren mit dem Kundenservice, haben sie ihre Dateien gleich auf die Quickparts-Homepage hochgeladen. Innerhalb weniger Minuten erhielten sie ein Angebot und konnten die Teile bestellen, um sie so schnell wie möglich einsetzen zu können.

Vorteile

«Quickparts war schon immer in der Lage, schnell ein Angebot zu machen und die Teile zu liefern, aber ich komme vor allem wegen der Kundenorientierung immer wieder auf sie zurück: Andere Dienstleister haben Angst, Fragen zu stellen, während das Team von Quickparts kein Problem hat, mich zu kontaktieren, wenn eine Klärung erforderlich ist. Das schätze ich wirklich», sagt der Meeresbiologe und Filmemacher Marshall. «Bei ihnen bin ich immer sicher, dass ich hochwertige Teile in kürzester Zeit erhalten werde.»

Explore More Case Studies